Neue Kooridnatorin für Pflege und aktivierende Seniorenarbeit in Grünheide

In der Gemeinde Grünheide (Mark) gibt es ein neues Beratungs- und Unterstützungsangebot: Kerstin Wasmuth ist ab sofort als Koordinatorin für Pflege und aktivierende Seniorenarbeit in allen Ortsteilen unterwegs.

Start Pakt für Pflege - Team stellt sich vor
v.l. Hr. Schlüter, Fr. Dorsch, Fr. Wasmuth, Fr. Rochow, Hr. Wende-Szepes, Foto: Gemeinde Grünheide (Mark)

„Wir sind sehr froh, dass die Arbeiterwohlfahrt als Träger die Stelle so schnell besetzen konnte und freuen uns auf die Zusammenarbeit“, sagte Bernd Schlüter, Amtsleiter für Familie, Bildung und Kultur, als er Frau Wasmuth und Herrn Wende-Szepes, Geschäftsführer des AWO Kreisverband Fürstenwalde e.V., im Rathaus begrüßte.

Finanziert wird das Angebot aus Landesmitteln (Pakt für Pflege – Pflege vor Ort) und durch die Gemeinde Grünheide (Mark). Frau Wasmuth gehört nun zum Lokalen Bündnis für Familie und wird von der Koordinatorin Anne-Kathrin Rochow und der Seniorenbeauftragten Sandra Dorsch unterstützt.

Sobald die Lage es ermöglicht, wird Frau Wasmuth in allen Ortsteilen der Gemeinde zu festen Zeiten anzutreffen sein und unterschiedliche Angebote unterbreiten – von Eins-zu-Eins-Beratungen über Gesprächsrunden, Spaziergänge oder Kaffeeklatsch ist alles möglich.

Ziel ist, die Menschen zu sensibilisieren: Pflege kann jeden treffen, ob selbst oder als Angehörige. Aber man bekommt Hilfe, Rat und auch finanzielle Unterstützung. „Hier wird aber ganz viel gar nicht abgerufen, weil die Betroffenen oft gar nichts davon wissen. Und das möchte ich verändern“, so Frau Wasmuth. „Oder eben auch einfach da sein für die Menschen – als Kümmerin.“

Logos: Pakt für Pflege Brandenburg, AWO Kreisverband Fürstenwalde e.V., Gemeinde Grünheide (Mark) und Familienbande Lokales Bündnis für Familie Gemeinde Grünheide (Mark)